||Spargel richtig kochen

Spargel richtig kochen

2018-08-21T23:25:54+00:001. April 2018|Kochrezepte|

Die Postwirtin bringt Geschmack in die leckere Stange. Rezept für 4 Personen

Spargel richtig kochen
Zutaten
  • 2 kg weißer Spargel
  • circa 1-2 EL Salz (je nach Geschmack)
  • circa 1-2 EL Zucker (je nach Geschmack)
  • circa 100 g Butter (hier geht es um Geschmack, Fett ist ein Geschmacksverstärker und ich würde circa 100 g in den Topf geben)
  • 1-2 Zitronen unbehandelt (halbieren, Saft in Wasser auspressen und dann mit in den Topf geben)
Anleitung
  1. Großen Topf mit Wasser ca. 3 Liter zum Kochen bringen und mit untenstehenden Gewürzen abschmecken.

  2. Während das Wasser zum Kochen gebracht wird, erstmal Spargel schälen.

  3. Spargel schälen ist tatsächlich Küchenchef-Sache, da Spargel ein noch immer sehr wertvolles und teures Lebensmittel ist. Also Spargel richtig schälen geht folgendermaßen: Erst mal die Spargelenden circa 1 cm wegschneiden, dann schäle ich den Spargel vom Kopf weg. Das wertvollste und am besten schmeckende - die Spargelspitze - lässt man unberührt und ungeschält. (Es gab auch schon Köche, die die Spargelspitze mit geschält haben, was bei mir leider dazu führt, dass ich sehr ungehalten reagiere.) Um es ja richtig zu machen, empfehle ich das Internet, hier findet man Videos, die es einem zeigen.

  4. Wenn der Spargel geschält ist, mit einem feuchten Tuch abdecken.

  5. Dann werden erst mal die Spargelschalen und Endstückchen im Wasser ausgekocht. Nach 20 Minuten nimmt man die Spargelschalen raus und wirft sie weg.

  6. In dem Spargelsud, der jetzt entstanden ist, kochen wir unseren Spargel. Der Spargel sollte ziehen, je nach Dicke zwischen 5 und 12 Minuten. Am besten nimmt man dann eine Spargelstange, schneidet ein Stückchen ab und probiert es. Der Spargel darf noch schön Biss haben – außer die 3. Zähne sind schon da. Dann wäre es auch legitim, den Spargel sehr weich zu kochen, man kann ihn auch lutschen.

  7. Zum Spargel servieren Sie am besten Salzkartoffeln, Butter und/oder Hollandaise.

    Aus lauter Angst, nicht vom Spargel alleine satt zu werden, esse ich immer Folgendes dazu: paniertes Kalbsschnitzel, sous-vide gegarte Hendelbrust, ein Fischfilet, Schinken oder Speck.

Click to Hide Advanced Floating Content