||Basilikum-Post-Pesto

Basilikum-Post-Pesto

2018-09-15T21:08:17+00:0015. Mai 2018|Kochrezepte|

G7 Gipfel und lauter hungrige Polizisten… Al dente Spaghetti und eine hausgemachte Pesto… Wir wollen unsere Gäste glücklich machen.

Ich bin in der glücklichen Lage einen Thermomix zu besitzen, deswegen schreibe ich hier eine Thermomixanleitung. Aber allen, die dieses „Wundergerät“ nicht haben, kann ich versichern, nehmt einen herkömmlichen Mixer oder Zauberstab, vertraut eurem Können und Geschmack und das Pesto schmeckt genauso „himmlisch“!

Basilikum-Post-Pesto
Zutaten
  • 100 g Pinienkerne
  • 4-10 Knoblauchzehen (je nach eigenem Geschmack – ich tue nur 4 rein)
  • 150 g 4 Jahre alter Parmesan (zerkleinern)
  • 100 g Basilikum
  • 150 ml super gutes Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, Chilli
Anleitung
  1. Pinienkerne, Knoblauch, Parmesan ca. 20 Sekunden bei Stufe 10 vermengen,
    Basilikum dazugeben und ca. 12 Sekunden bei Stufe 10 vermischen.
    Dann würzen.

  2. Olivenöl dazugeben und nochmal bei Stufe 3 (also sanftem Unterrühren) ca. 5 - 10 Sekunden ziehen lassen.

  3. In der Zwischenzeit hattest du hoffentlich Zeit, Nudeln al dente zu kochen. Wichtig ist die Pastateller vorzuwärmen. Nudeln bitte frisch kochen (und in viel Salzwasser, denn den Geschmack, den man beim Kochen in die Nudeln gibt bekommt man hinterher nie mehr hin).

  4. Die Nudeln in ein Sieb geben, kurz abtropfen lassen und auf den vorgewärmten Pastateller legen. Pesto nach Geschmack in die Mitte geben, ein kleines Stückchen Butter darauf und das Ganze servieren.

  5. Für mich ein einfaches Essen, was jeden begeistert und wenn von dem Pesto etwas übrig bleibt – einfach in ein sauberes Weckglas abfüllen und in den Kühlschrank stellen. Das Pesto schmeckt später auch noch.

Click to Hide Advanced Floating Content