||Holunderblütensirup

Holunderblütensirup

2018-08-21T23:23:14+00:001. Mai 2018|Kochrezepte|

Und mit Hilfe von Sunny unserem Küchentraum… noch BESSER!

Wer Hugo mag der mag auch mich! Der Wirtin Ihr Leibgetränk!

Mit und ohne Alkohol das ultra Getränk!

Holunderblütensirup
Zutaten
  • 1 Sack Frisch geerntete Holunderblüten 1 kg (kleine Menge: 250 g)
  • 7 kg Zucker (kleine Menge: 1.750 g)
  • 500 g Gelierzucker 2 zu 1 (kleine Menge: 125 g)
  • 200 g Zitronensäure (kleine Menge: 50 g)
  • 7 Zitronen halbieren (kleine Menge: 2)
  • 15 Liter Wasser (kleine Menge: 4 Liter)
Anleitung
  1. Die Holunderblüten erst mal sanft waschen.

  2. Einen großen Topf mit 15 Liter Wasser aufstellen und den Zucker, Zitronensäure und die 7 Zitronen in das Wasser pressen und mit Schale hineingeben. Warten bis das Ganze kocht und dann die Holunderblüten dazugeben, alles zusammen ca. 1 Minute kochen lassen. Alles in einen großen sauberen Eimer gießen und so kühl wie möglich stellen. Das Ganze 3 – 4 Tage stehen lassen.

  3. Den fertigen Sud durch ein Passiertuch sieben und aufkochen lassen. Durch einen Trichter in gereinigte Flaschen abfüllen und kalt stellen.

  4. Am besten, frischesten und in seiner ganzen Blüte entfaltend schmeckt der Hollersirup, wenn er nicht abgekocht ist, ABER da hält er nicht so lange. Deswegen empfehle ich das Abkochen. Ihr müsst nur super sauber arbeiten, wie meine Großmutter, dann könnt ihr den Hollersirup wie wir bedenkenlos 1 Jahr in der Kühlung aufheben! Wie gesagt, Grundvoraussetzung ist "SUPERSAUBERESARBEITEN". Flaschen vorher auskochen, saubere Hände (am besten beim Waschen ein ganzes Happy Birthday singen, dann sind sie einwandfrei sauber), alles was benutzt wird, muss neu oder SUPER SAUBER sein: Lumpen, Topf, Sieb, Passiertuch, Schöpfer, Flaschen, Stöpsel, u.s.w. und dann habt ihr die Frische-Einweck-Garantie von mir!

Click to Hide Advanced Floating Content